Bafög Rückzahlung – Wo Sie als Akademiker bares Geld verschenken

Bafög Rückzahlung
Table of Contents

So funktioniert die BAföG Rückzahlung

Bafög Rückzahlung

Auf Sprachreise gehen, Bewerbungen schreiben, möglicherweise in eine andere Stadt ziehen? Die Zeit nach dem Studium kann herausfordernd, aber auch spannend sein. Und dann müssen Sie irgendwann Ihr BAföG zurückzahlen. Aber wann genau? Und wie hoch sind die Raten? In diesem Artikel informieren wir Sie darüber, wann Sie von einem Teil des Darlehens befreit werden, wann die Rückzahlung beginnt und was passiert, wenn Sie zahlungsunfähig werden.

Die Abkürzung „BAföG“ steht für das Bundeslernförderungsgesetz: Jedes Land unterstützt finanziell nach seinen Regeln Studierende und Schüler während des Studiums. Studenten erhalten in der Regel 50 Prozent in Form eines Stipendiums und 50 Prozent in Form eines zinslosen Darlehens.

BAföG Rückzahlung? Maximal 10.010 EUR

Bafög Rückzahlung

Niemand sollte eine hohe Verschuldung durch BAföG fürchten. BAföG für Studierende ist zur Hälfte staatlich gefördert, also praktisch umsonst. Die andere Hälfte ist nun wieder ein zinsloses Darlehen, zuvor war es ein verzinstes Darlehen. Die Methoden für die Bafög Rückzahlung sind besonders vorteilhaft für diejenigen, die den Höchstsatz erhalten haben. Die Darlehensnehmer zahlen maximal 77 Monatsraten zu je 130 Euro.

Für BAföG-Empfänger, die fünf Jahre den neuen Höchstsatz von 861 Euro monatlich bezogen haben, bedeutet dies, dass sie 51.660 Euro (also 25.830 Euro als Darlehen) erhalten haben, aber nur 10.010 Euro zurückzahlen müssen, weniger als ein Fünftel des Gesamtbetrags.

Wer nach Beginn der Zahlungspflicht so wenig verdient, dass sein nach BAföG anrechenbares monatliches Einkommen den aktuellen Freibetrag von 1.330 € nicht um mindestens 42 € übersteigt, kann eine befristete Befreiung von der Zahlungspflicht beantragen. Der Freibetrag erhöht sich um 605 € pro Kind und 665 € für Ehegatten/Lebenspartner, sofern diese selbst kein ausreichendes Einkommen beziehen und keine BAföG- oder § 56 SGB III-berechtigte Ausbildung absolvieren. Zusätzliche Leistungen können auf gesonderten Antrag für Invaliditätsaufwendungen nach § 33b EStG oder für Alleinerziehende mit Kindern unter 16 Jahren gewährt werden.

Wann muss ich BAföG mit welchen Modalitäten zurückzahlen?

Bafög Rückzahlung

Die erste BAföG-Rate wird fünf Jahre nach Ablauf der Förderhöchstdauer fällig. Für Studierende bedeutet dies: nach Ablauf der Regelstudienzeit für das Erststudium (Bachelor). Dies gilt auch, wenn Sie Ihr Studium noch nicht abgeschlossen haben, also die normale Studienzeit überschritten haben oder ein Masterstudium anstreben. Sechs Monate vor Ablauf von fünf Jahren erhalten Sie vom Bundesverwaltungsamt (BVA) einen Rückzahlungsbescheid mit allen Informationen zur Ratenhöhe, BAföG Rückzahlungsdauer und dem Rabattangebot bei vorzeitiger Bafög Rückzahlung. Prüfen Sie daher, ob Ihre aktuelle Adresse vorliegt.

Wie viel BAföG muss ich zurückzahlen? Summa summarum müssen Sie etwa 50 Prozent der Kreditsumme abbezahlen. Dieser Betrag richtet sich nach der BAföG-Satzhöhe und der Dauer Ihres Studiums. Was aber, wenn Sie am Ende Ihres Studiums 30.000 Euro Schulden haben? Hier brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, das kann nicht passieren. Der größtmögliche Rückzahlungsbetrag ist gesetzlich begrenzt.

Ab April 2020 gilt: Das Land limitiert die BAföG-Schulden auf die 77. Zahlung. Dies entspricht umgerechnet 10.010 €. Damit werden im Gegensatz zur bisherigen Regelung all diejenigen unterstützt, die wegen geringem Einkommen nur einen Teil des Beitrags zurückzahlen können. Wenn Sie also als Geringverdiener nicht die ganzen 390 Euro pro Quartal zahlen können, sind Sie bereits nach der 77. Zahlung schuldenfrei, auch wenn Sie insgesamt 10.010 Euro nicht abbezahlt haben.

Der Beginn der BAFöG Rückzahlung richtet sich nach der maximalen Förderdauer

Bafög Rückzahlung

Ein Antrag auf Rückzahlung des Studiendarlehens wird viereinhalb Jahre nach dem Ende des regulären ersten Studienjahres gestellt. In vielen grundständigen Studiengängen ist dies viereinhalb Jahre nach dem Ende des sechsten Semesters. Bei einer Bachelor-Master-Kombination gilt die Regelstudienzeit des Bachelorstudiums.

Die Rückzahlung des Studiendarlehens selbst beginnt fünf Jahre nach Ablauf dieser maximalen Förderdauer. Wie viel Zeit jemand tatsächlich mit dem Lernen verbringt, spielt keine Rolle. BAföG-Empfänger müssen 50 % der Studienförderung zurückzahlen, 50 % bezuschusst das Land. Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger ist die Rückzahlung dieses BAföG-Teildarlehens auf einen Höchstbetrag von 10.000 Euro begrenzt.

Für Studierende, die ab September 2019 BAföG bekommen haben, gilt: Spätestens bei 77 Zahlungen sind die BAföG-Teilschulden abbezahlt. Bei monatlichen Saldierungen von 130 €, die ab April 2020 gültig sind, beträgt der maximale Auszahlungsbetrag 10.010 €. Voraussetzung ist, dass die Schuldner des BAföG-Darlehens ihren Zahlungs- und Mitwirkungspflichten bei der Rückzahlung nachgekommen sind.

Der ab September 2019 gültige Standardzinssatz kann jedoch gegen Ende der Laufzeit ansteigen und damit auch der Höchstwert. Denn der maximale Rückzahlungsbetrag für BAföG-Empfänger, der für die Mehrheit relevant ist, die seit/nach 2019 erstmals BAföG bezogen haben, ergibt sich aus 77 Zahlungen * 130 € der Regelbeitrag.

Wer weniger Schulden hat, muss sie natürlich auch abbezahlen, kann aber schneller schuldenfrei werden. Bei einem Bachelor- und einem anschließenden Master-Studium gilt der Betrag für beide Studiengänge zusammen. Auslandsstudienzuschlag, Kinderbetreuungszuschlag und Leistungen, die über die maximale Förderdauer bei Schwangerschaft/Behinderung/Elternschaft hinausgehen, werden als volle Leistung erbracht.

BAföG ganz oder teilweise vorzeitig zurückzahlen

Wie hoch ist der Abschlag auf die BAföG-Darlehensschuld, wenn sie auf einen Schlag getilgt wird? Wer seine Kreditschuld ganz oder teilweise vorzeitig zurückzahlt, erhält auf Wunsch einen Abschlag, dessen Höhe den BVA-Informationsseiten entnommen werden kann.

Eine vorzeitige Rückzahlung der Restschuld des Darlehens ist jederzeit vor der endgültigen Rückerstattung des Darlehens möglich. Die konkrete Höhe des Abschlags richtet sich nach dem entsprechenden ausstehenden Darlehen. Der Bewertungs- und Rückzahlungsbescheid enthält bereits einen Vorschlag für eine sofortige vorzeitige Rückzahlung in Höhe des maximal möglichen Abschlags. Wer beispielsweise 10.010 € abbezahlen muss und alles auf einen Schlag zurückzahlt, muss nur 7900 Euro begleichen.

Wenn Sie Ihr Darlehen vollständig oder zumindest größtenteils auf einmal zurückzahlen, können Sie einen Rabatt auf Ihre Kreditschuld erhalten. Abschläge gibt es auch für staatliche Darlehen, die als Volldarlehen beantragt werden können, um beispielsweise das Studium nach Ablauf der Förderhöchstdauer abzuschließen. Damit gehen die Rabattmöglichkeiten über die Schuld von 10.010 Euro hinaus. Sofort zu Beginn der Rückzahlungsfrist erhalten Sie automatisch ein vollständiges Rückzahlungsangebot mit einer Bewertungs- und Rückzahlungsmitteilung.

Wenn Sie einen hohen Betrag teilweise zurückzahlen wollen, sollten Sie dies dem Bundesverwaltungsamt mitteilen und um Entscheidung bitten. Der Prozentsatz des Rabatts hängt von der Höhe der Kreditschuld ab. Für alle, die es kaum erwarten können, endlich aus der Schuldenfalle zu kommen: Erst die Rückzahlungsaufforderung des Bundesverwaltungsamtes abwarten!

Wie bereits im Begleittext zum 26. BAföG-Änderungsgesetz angekündigt, wurde die Darlehensverordnung dahingehend überarbeitet, dass sie niedrigere Abschläge enthält. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für Werte. Die folgende Tabelle gilt nicht für Altschuldner, die Anfang 1990 oder früher BAföG bezogen haben. Beispiele:

Rabatt auf die Höhe der Rückzahlung und die Ergebnisse

500 € 5 % 475 €
1000 Euro 6% 940 Euro
2500 Euro 9% 2275 Euro
5000 Euro 13% 4350 Euro
7.500 Euro 17 % 6.225 Euro
10.000 Euro 21 % 7.900 Euro
12.500 Euro 24,5 % 9.438 Euro
15.000 Euro 27,5 % 10.875 Euro

Hier sehen Sie die ganze Nachlasstabelle.

Lohnt es sich BAföG auf einen Schlag zu tilgen?

Heute kann es sich auszahlen, Ihr BAföG-Darlehen auf einen Schlag abzubezahlen, auch wenn Sie dafür einen Kredit aufnehmen müssen (weil die Kreditzinsen noch niedrig sind). Es gibt jedoch Situationen, in denen die Ratenzahlung vorteilhaft oder einfach sicherer ist. Rechnen Sie am besten selbst nach.

Wenn Sie zum Beispiel einen unsicheren Job haben oder ein Baby planen (und eine Auszeit von der Arbeit nehmen wollen), dann sollten Sie das BAföG-Darlehen (zunächst) in Raten abbezahlen. Der größte Vorteil eines BAföG-Darlehens besteht darin, dass Sie bei geringem Einkommen einen einjährigen Tilgungserlass beantragen können. Und das so oft Sie wollen, solange das Einkommen entsprechend gering ist. Sie müssen dies nur weiter beantragen.

Wenn Sie jedoch einen Kredit bei einer Bank aufnehmen, müssen Sie diesen bedienen, egal wie gering Ihr Einkommen ist. Wenn Sie also ein Darlehen aufnehmen müssen, um die BAföG Rückzahlung zu vollziehen, sollten Sie dies nur tun, wenn Sie hinreichend sicher sind, dass Sie das Darlehen problemlos abbezahlen können. Wenn die eben beschriebenen Situationen nicht auf Sie zutreffen, sollten Sie die Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung in Betracht ziehen. Sie können bis zu 2100 € sparen.

Quellen
https://www.bafög.de/bafoeg/de/antrag-stellen/merkblaetter/darlehensrueckzahlung/darlehensrueckzahlung_node.html

https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Schule-Ausbildung-Studium/BAfoeG/4-Rueckzahlungszeitraum/VorzeitigeRueckzahlung/vorzeitigerueckzahlung_node.html

Finanz-checkliste für 0 € runterladen

Der Schutz Ihrer Daten steht an erster Stelle. Sie stimmen der Anmeldung zum 1 – 2 mal monatlich, erscheinenden Newsletter von Akademiker-Fibel zu. Die Einwilligung zur Anmeldung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Finanzcheckliste

1 Kommentar zu „Bafög Rückzahlung – Wo Sie als Akademiker bares Geld verschenken“

  1. Pingback: Wie Akademiker von Minimalismus profitieren - akademiker-fibel.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook
Twitter
LinkedIn

zugehörige Einstellungen

arbeitslos nach Studium

Arbeitslos nach Studium – Der Hartz IV Akademiker

arbeitslos nach Studium? Dieser Mythos ist Alltag für viele frisch gebackene Studenten. Ab wann diese Arbeitslosigkeit gefährlich für Sie als Akademiker wird und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie im Blog-Beitrag

Neueste Beiträge
Stichworte
Jetzt anmelden

Der Schutz Ihrer Daten steht an erster Stelle. Sie stimmen der Anmeldung zum 1 – 2 mal monatlich, erscheinenden Newsletter von Akademiker-Fibel zu. Die Einwilligung zur Anmeldung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner