Sabbatical
Table of Contents

Morgens an den unterschiedlichsten und wunderschönsten Orten dieser Welt aufwachen und den ganzen Tag Zeit haben, weil Sie nicht arbeiten müssen. In den Tag hineinleben. So stellen sich viele Menschen Ihr Leben in ihren Träumen vor. Doch meist bleibt dies nur ein Traum.

Aber es gibt eine Möglichkeit, ein Sabbatical. Ein Aussteigen vom Alltagstrott auf Zeit.

Unser Traum

Wir haben uns vor Jahren auf den Weg gemacht, auf in ein authentisches und selbstbestimmtes Leben. Wir hatten das tägliche Hamsterrad satt. Über Jahren hinweg haben wir überlegt, was uns glücklich macht im Leben.

Ein großer Teil davon ist das Reisen. Wir lernen unglaublich gern Neues kennen, sei es in Deutschland oder in der Welt. So kamen wir auf die Idee, ein Sabbatical einzulegen um dieses Fernweh zu stillen.

Ich glaube ich bin krank, ich habe Fernweh

Am 01.03.2026 soll es los gehen, ein Jahr Auszeit nur für uns. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen unsere Planung aufzeigen, wie weit wir bisher sind, warum wir erst in über drei Jahren losgehen und welche Hürden wir noch sehen.

Finden Sie Ihr WARUM!

Der wichtigste Punkt, meiner Meinung nach, ist das WARUM?

Wenn eine Auszeit im Raum steht ist das stärkste Argument dafür das eigene Warum. Warum möchten Sie eine Auszeit, was sind die Gründe? Möchten Sie auf Reisen gehen, weil Sie noch so viel sehen möchten von dieser wunderschönen Welt?

Möchten Sie sehen, wer sie selbst sind, ohne all die täglichen Verpflichtungen? Möchten Sie zu sich selbst finden und herausfinden, was Sie wirklich tun möchten. Wofür Ihr Herz brennt? Möchten Sie vielleicht ehrenamtlich helfen, zum Beispiel in Afrika oder Südamerika?  

Wir haben uns ausführlich mit diesem Punkt beschäftigt und jedes Familienmitglied hat ein anderes Warum. Ich möchte gern sehen, wer ich bin, ohne den alltäglichen Stress. Mit einem fast Fulltime-Job, meinem eigenen Business als Yoga-Lehrerin und meinem Webshop, den Kindern, dem Haus und noch vielem mehr sind meine Tage voll.

Ich habe es mir selbst ausgesucht, verstehen Sie mich nicht falsch, aber alle Bälle in der Luft zu halten, ist manchmal ein wenig anstrengend. Gleichzeitig möchte ich noch so viel von der Welt sehen. Diese Welt ist so wunderschön, einzigartig und mit so unterschiedlicher Vielfalt. Sechs Wochen Urlaub im Jahr reichen einfach nicht aus, um tiefer einzutauchen in die Kulturen und die Menschen kennenzulernen.

Sabbatical
Auch wird dies die letzte gemeinsame Zeit als Familie sein. Unser Sohn wird 2026 volljährig, unsere Tochter ist dann bereits 20. Sie gehen ihre eigenen Wege.

Je stärker Ihr Warum, desto leichter wird es Ihnen fallen den Weg zu gehen, auch wenn es mal schwierig werden sollte. Schreiben Sie Ihr Warum auf, so ausführlich wie möglich. Malen Sie es in den schönsten Bildern aus und legen Sie es an einen Ort, an dem Sie es immer wieder sehen. So bleibt es präsent.

 

Was passiert mit dem Job: Möglichkeiten

Die nächste Frage ist: Was machen Sie mit Ihrem Job?

Sie beantragen ein Sabbatical bei Ihrem Arbeitgeber.

Dabei werden Sie vom Arbeitgeber für eine bestimmte Zeit ohne Lohnausgleich freigestellt, quasi unbezahlter Urlaub. Nach Ihrer Rückkehr steigen Sie wieder ein. Viele Arbeitgeber gewähren Sabbatical, weil die Motivation der Mitarbeitenden anschließend viel größer ist. Vor allem Fachkräfte sind in der jetzigen Arbeitsmarktsituation stark nachgefragt, so dass Arbeitgeber vieles möglich machen.

Sie kündigen 

Wenn Sie gern den Job wechseln möchten, können Sie auch kündigen. Kommen Sie nach Ihrer Auszeit zurück, bewerben Sie sich neu. Da Sie in der Zeit zwischen altem und neuem Job vielfältige Erfahrungen sammeln werden – vor allem wenn Sie auf Reisen gehen – ist die Chance auf einen neuen Job sehr gut.
 

Sie nutzen Ihre Elternzeit.

Sie können Ihre Elternzeit für ein Sabbatical nutzen. Einem Baby oder Kleinkind ist es meist egal wo es ist, wichtig ist, dass die Eltern da sind. So können Sie die Elternzeit für eine Reise nutzen und erhalten gleichzeitig Einkommen.
 

Sie nutzen das Zeitwertkonto

In vielen Firmen gibt es Gleitzeit mit dazugehörigem Überstundenkonto. In Absprache mit dem Arbeitgeber können Sie die Zeit vorarbeiten, Urlaubstage aufsparen oder auch Gratifikationen wie Bonuszahlungen einfließen lassen. Da es hier gesetzliche Regelungen gibt, wie die gesetzliche Arbeitszeit sowie Mindesturlaub lohnt sich dies nur, wenn Sie lange im Voraus planen.
 

Sie arbeiten online

Wenn Sie einen Job haben, in dem Sie remote/online arbeiten können, ist dies auch von unterwegs möglich. Wenn Sie an den schönsten Orten der Welt arbeiten, fühlt es sich nicht wie Arbeit an.

Sie nutzen ein Work & Travel

Unterwegs sein und dabei woanders arbeiten. Neue Länder kennenlernen, neue Eindrücke sammeln und sich weiterentwickeln. Bei einem Work & Travel ist vieles möglich.
 

Vollzeit arbeiten, Teilzeitgehalt.

Sie arbeiten Vollzeit bei Ihrem Arbeitgeber und lassen sich jedoch nur die Hälfte Ihres Gehaltes auszahlen. Die andere Hälfte zahlt Ihnen der Arbeitgeber aus, wenn Sie sich in Ihrer Auszeit befinden.

Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und machen Sie mehr oder weniger flexibel.

Was haben wir geplant? Während die Kids einfach frei haben in diesem Jahr – unsere Große wird nach Ihrem Abitur 2024 ein Jahre FSJ oder FÖJ absolvieren und sich für das letzte halbe Jahr einen Job suchen. Der Kleine sucht sich direkt einen Job. Nachdem er 2025 seinen Abschluss hat möchte mein Mann ein Sabbatical beantragen und ich kündigen.

Ich bin bereits seit 12 Jahren in meiner Firma und werde anschließend in eine andere Richtung gehen. Wir sind uns derzeit noch nicht sicher, was sein wird, wenn wir zurückkehren. Werden wir dann wieder in festen Jobs arbeiten oder ergeben sich andere Möglichkeiten.

Die Finanzierung der Auszeit

Eine nicht unwichtige Frage ist: Wie finanzieren Sie Ihre Auszeit?

Wenn Sie ein Teilzeitgehalt beziehen, während der Zeit, Ihre Überstunden vom Langzeitkonto abfeiern, ein Work & Travel planen oder remote/online arbeiten, erhalten Sie weiter Geld.

Wählen Sie eine der anderen Varianten, müssen Sie sich um die Finanzierung Gedanken machen.

Sie können das Geld ansparen

Legen Sie für eine gewissen Zeit Geld zur Seite, so dass sie die Zeit finanziell überbrücken können. Hier kommt wieder Ihr Warum ins Spiel. Am Anfang, wenn die Idee frisch ist, fällt es uns leicht bestimmte Dinge nicht zu tun, weil sie (viel) Geld kosten, Sie dieses Geld aber lieber zur Seite legen möchten.

Mit der Zeit wird es jedoch schwieriger. Wenn Ihr Warum stark und immer präsent ist, fällt es Ihnen viel leichter, statt einer Fernreise vielleicht nur einen Urlaub in Deutschland zu buchen, der günstiger ist.

Starten Sie ein Online-Business

Mit der richtigen Idee können Sie online (passives) Einkommen generieren. Berichten Sie beispielsweise über Ihre Reise in den sozialen Medien, veröffentlichen Sie YouTube-Videos, lassen Sie andere Menschen teilhaben an was immer Sie auch tun. Schreiben Sie ein Buch, verkaufen Sie Öle, geben Sie Online-Seminare…es gibt so viele Möglichkeiten online Geld zu verdienen. Alles was sie dafür benötige ist ein Laptop, einen Zugang zum Internet und eine gute Idee.

Es gibt auch noch die Möglichkeit, die Auszeit über einen Kredit zu finanzieren, davon rate ich aber grundsätzlich ab.

Wieviel Geld benötigen Sie?

Dieser Punkt hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und muss von Ihnen selbst bestimmt werden. Planen Sie während Ihrer Auszeit eine Reise nach Asien ist diese auf jeden Fall günstiger, als eine Reise nach Australien, Neuseeland oder Kanada. Haben Sie Verpflichtungen aus Ihrem Alltag, die weiterlaufen (Kredite, Wohnung etc.), benötigen Sie mehr Geld als jemand, der total frei davon ist.

Ich möchten Ihnen hier einen Anhaltspunkt geben, wie wir vorgegangen sind.

Wir haben unsere laufenden Kosten in einer Tabelle zusammengetragen. Hier sehen wir auf einen Blick, was wir jeden Monat für was ausgeben. Dieser Punkt, die Ordnung der eigenen Finanzen, ist unabdingbar für die Planung.

Wir zahlen derzeit noch Kredite für unser Haus ab. Da wir planen das Haus zu verkaufen, entfallen damit auch alle Nebenkosten, Steuern, Versicherungen etc.

Zusätzlich sind drei von vier Familienmitgliedern privat versichert. Diese Versicherung lassen wir stilllegen, da wir ins Ausland möchten, und uns über eine Langzeit-Reiseversicherung versichern, die deutlich günstiger ist, als die private Krankenversicherung.

Wir haben noch Zusatzversicherungen: zwei Risikolebensversicherungen und eine Zahnzusatz. Da es sich bei der Zahnzusatz um eine sehr geringe Versicherungsgebühr handelt, werden wir diese weiterlaufen lassen. Die Risikolebensversicherungen haben wir für das Haus abgeschlossen, daher sind diese mit Verkauf hinfällig.

Danach haben wir uns überlegt, wieviel wir an Verpflegung, Unterkunft etc. benötigen. Sollten wir in Europa bleiben – später dazu mehr – sind dies andere Kosten,  als wenn wir nach Asien gehen, nach Südamerika oder nach Australien.

Sollten Sie Ihre Finanzen noch nicht als genauen Überblick haben, fangen Sie damit an. Anschließend machen Sie sich Gedanken, in welche Richtung Ihr Sabbatical gehen soll. Bei einer Weltreise gehen viele andere Blogger von durchschnittlich etwa 1.000 Euro im Monat pro Person als Gesamtkosten aus. Darin enthalten sind alle Dinge wie Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Eintritte und die Reisekosten mit Bus, Bahn etc.

Was wollen Sie im Sabbatical machen?

Möchten Sie während Ihres Sabbaticals zu Hause bleiben und einfach für eine gewisse Zeit gar nichts tun? Möchten Sie reisen? Möchten Sie ehrenamtlich arbeiten?

Was auch immer Sie tun möchten, es beeinflusst alle Punkte.

Wenn Sie reisen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld auf jeden Fall mit den jeweiligen Ländern und den Einreisebestimmungen beschäftigen.

Wir möchten reisen, die Welt entdecken. Wir haben eine Hündin, diese wird im kommenden Jahr 10 Jahre alt, wenn wir auf Reisen gehen werden ist sie 13 Jahre. Wir planen mit zwei verschiedenen Szenarien, je nachdem ob Sie noch bei uns oder bereits von uns gegangen ist. Sollte Nita noch am Leben sein, werden wir ihr keinen Flug zumuten. Dann wird unsere Auszeit sich auf das begrenzen, was wir mit dem Auto oder der Fähre erreichen können. In dem Fall können wir uns sehr gut vorstellen, mit dem Auto oder Wohnmobil zu verreisen.

Sollte Nita nicht mehr bei uns sein, können wir uns eine Reise nach Amerika und Südamerika, Asien oder/ und Australien sehr gut vorstellen. Hier entscheidet sich dann, ob wir als Backpacker unterwegs sind oder uns vor Ort ein mobiles Gefährt suchen. Weggeben werden wir unsere kleine Griechin definitiv nicht, sie ist bereits seit fast 9 Jahren an unserer Seite.

Übernachten

Welche Möglichkeiten haben Sie zu übernachten? Denn auch das macht finanziell einen großen Unterschied.

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, AirBnB

Sie können natürlich die gängigen Möglichkeiten wählen und sich online eine Unterkunft suchen. Der Vorteil: Sie entdecken viele verschiedene Möglichkeiten und haben Abwechslung.

Wohnmobil

Sabbatical

Auch ein Wohnmobil ist eine beliebte Art für eine Auszeit. Sie haben alles dabei, können an vielen Stellen anhalten und brauchen sich nicht umzugewöhnen. Außerdem entfällt das ein- und auspacken der Sachen.

Haussitting

Eine weitere Möglichkeit, vor allem wenn Sie Flexibilität lieben, ist Haussitting. Dabei passen Sie auf Häuser von anderen Menschen auf und dürfen im Gegenzug kostenfrei darin wohnen. Oft entscheidet es sich jedoch spontan wo das nächste Haus auf Sie zum aufpassen wartet.

Couchsurfin

Viele Menschen stellen ihre Sofas zur kostenlosen Übernachtung zur Verfügung. Der Vorteil: Sie lernen viele neue Menschen kennen, die oft ganz tolle Tipps haben für den Ort in dem sie leben. Für Ruhesuchende ist dies allerdings eher nicht zu empfehlen.

Für Essen und Unterkunft arbeiten

Auf Farmen, in Hostels oder anderen Unterkünften Können Sie ebenfalls Arbeit gegen Übernachtung tauschen. Das spart das Reisebudget, sie lernen neue Menschen kennen und erlernen neue Fähigkeiten. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Wildcampen

Wenn Sie mit einem Zelt unterwegs sind, können Sie auch wildcampen. Suchen Sie sich einen geschützten Platz für Ihr Zelt und schlafen Sie dort. Wichtig: Nicht in allen Ländern ist wildcampen erlaubt oder geduldet, in einigen drohen hohe Strafen.

Weg mit Ihren Ängste und Sorgen

Ich möchte gern noch einen wichtigen Punkt ansprechen. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wir lieben Dinge, die vorhersehbar sind, die planbar sind, die wir unter Kontrolle haben. Die Überlegung für ein Sabbatical, kann uns an unsere Grenzen bringen, raus uns der berühmten Komfortzone.

Ängste wie: Was passiert, wenn mir das Geld ausgeht? Was ist, wenn ich krank werde? Und wenn ich nach der Rückkehr keinen Job/keine Wohnung usw. finden?

Unser Kopf liebt es, uns mit diesen Fragen zu quälen. Ich habe hier ein schönes Zitat vom Schriftsteller John Augustus Shedd gelesen:

Ein Schiff ist im Hafen sicher, doch dafür werden Schiffe nicht gebaut

Wir fühlen uns in unserer persönlichen Komfortzone, in unserem Hafen, sehr sicher. Hier kennen wir uns aus, alles ist vorhersehbar. Doch aufregend ist sie nicht, diese Komfortzone. Wenn wir nach Abwechslung suchen, etwas erleben möchten, müssen wir raus, denn die Komfortzone bedeutet auch Stillstand.

Sabbatical

Erst wenn wir unsere Ängste überwinden und lernen damit umzugehen, passiert Wachstum. Ich habe mich über die Themen Sabbatical und Komfortzone schon mit vielen Menschen unterhalten und bei allen haben ich gehört: Ich würde ja gern, aber….

Und dann kamen viele Gründe, warum diese Menschen keine Auszeit nehmen können.

  1. wir haben kein Geld
  2. was ist mit meinem Job?
  3. die Kinder
  4. die Eltern
  5. die Verpflichtungen

Die ersten beiden waren die Hauptgründe. Viele Menschen warten auf die Rente, die sie vielleicht nie erleben. Sie trösten sich solange mit allerlei Dingen, die sie nicht benötigen um sich für den  Alltag zu belohnen und die Träume, die sie haben werden aufgeschoben.

Eine Auszeit vom Alltag ist etwas, von dem so viele Menschen träumen. Es wahr machen tun wenige. Die, die sich dieses Sabbatical genommen haben, berichten davon, wie frei sie sich fühlen, wie sich ihr Leben verändert hat.

Wir sollten dankbar sein, dankbar, dass wir in einem sicheren Land leben und durch ein soziales Netz geschützt werden. Viele von uns haben ein Dach über dem Kopf, etwas zu essen im Kühlschrank und Kleidung im Schrank. Wir können uns sogar Gedanken darüber machen, eine Auszeit zu nehmen. Ich weiß, wie gut wir es haben, und wir als Familie sind jeden Tag dankbar für diesen Luxus, der vielen Menschen auf dieser Welt nicht haben.

Wir gehen weiter unseren Weg und tun jeden Tag kleine Dinge, um unseren Traum wahrwerden zu lassen. Können Sie sich eine Auszeit vorstellen? Wenn ja, was würden Sie tun? Würden Sie reisen? Oder etwas anderes tun?

Profil Gastautor

Hallo, ich bin Julia.
Vor ein paar Jahren wurde mir alles zu viel. Also machte ich mich auf die Suche nach etwas, was mein Leben einfacher macht. Dank Minimalismus, Yoga, Achtsamkeit fand ich mehr Ruhe. Ich fand mich selbst wieder. Über meine Reise auf diesem Weg berichte ich auf meinem Blog Einfach frei leben.

Julia die Autorin des Gastbeitrages sabbatical

2 Kommentare zu „Sabbatical“

  1. Pingback: Monatsrückblick November - einfach frei leben

  2. Pingback: Jahresrückblick 2022 - akademiker-fibel.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Facebook
Twitter
LinkedIn

zugehörige Einstellungen

Sabbatical

Sabbatical

Studium fertig? Oder bereits im Job und Sie möchten ein Sabbatical planen? Lesen Sie in diesem Gastbeitrag, was Sie alles bei der Planung berücksichtigen müssen.

arbeitslos nach Studium

Arbeitslos nach Studium – Der Hartz IV Akademiker

arbeitslos nach Studium? Dieser Mythos ist Alltag für viele frisch gebackene Studenten. Ab wann diese Arbeitslosigkeit gefährlich für Sie als Akademiker wird und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie im Blog-Beitrag

Neueste Beiträge
Stichworte
Jetzt anmelden

Der Schutz Ihrer Daten steht an erster Stelle. Sie stimmen der Anmeldung zum 1 – 2 mal monatlich, erscheinenden Newsletter von Akademiker-Fibel zu. Die Einwilligung zur Anmeldung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Weitere BLog Beitäge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner