Akademiker Fibel

Inhaltsverzeichnis

Warum ein Uni Coach wichtig ist

 

Jeder Student weiß, in Universitäten/Hochschulen wird kaum Unterstützung geboten, wie das Leben nach dem Studium, abseits vom Fachlichen, aussehen soll. Sie erlernen in der Schule vorwiegend theoretische Modelle. Relevante Inhalte, wie Finanzen, Selbst- und Zeitmanagement bringt Ihnen niemand in den Räumen der Hochschule bei. Diese Inhalte sind jedoch elementar, für das Überleben in der richtigen Welt. Eigentlich sollte es für Themen wie diese einen Uni Coach geben. Dozenten, Hochschulberater und Eltern taugen wenig für die Entwicklung bezüglich dieser Themen.

 

Wo sind die Kurse im Studium, die uns auf cholerische Chefs, aufs Mobben oder auf die steile Hierarchie vorbereiten? Wieso kann ich mir keine Credits verdienen, in dem ich mich ehrenamtlich engagiere? Und warum gibt es keine auf Akademiker ausgerichtete Coaching- und Trainingsangebote?  Diese eine Stunde, die ich beim Job-Center saß und eine „Berufsorientierung“ erhalten sollte, war der größte Witz in unserer Bildungsgesellschaft.

 

Der größte Schock kam jedoch mit meinem Berufseinstieg. Der Leistungsdruck machte mich fertig, Kollegen versuchten mich kleinzumachen, Chefs erkannten mein Potenzial nicht, es wirkte vor allem die ersten Jahre wie ein Kampf. Als ich dachte, nach 5 Jahren Kampf endlich die Lorbeeren für meine harte Arbeit ernten zu können, erkannte ich, dass der Baum mit den süßen Früchten immer noch viel zu weit oben hing. Natürlich bin ich im Nachhinein immer schlauer, aber obwohl ich an einer Universität studierte, welche seit Jahren dafür arbeitet, als offizielle Elite Universität anerkannt zu werden (zu Unrecht meiner persönlichen Meinung nach), hat diese Uni nicht verstanden mich auf das spätere Leben vorzubereiten.

 

Wir sind Akademiker auf dem Papier nach Abschluss. Wir sind jedoch keine Akademiker im Kopf. Ich dachte am Anfang meine Unwissenheit bezüglich Finanzen liege daran, dass ich ein Arbeiterkind war. Ich war die erste in meiner Familie mit einem akademischen Abschluss. Dies war immer noch ein sehr seltenes Ereignis. Schaffen es doch im Schnitt nur 27 Arbeiterkinder in die Hochschule. Im Gegensatz dazu gehen 79 Akademikerkinder studieren. Daher dachte ich, dass Akademikerkinder einen Vorteil hätten. Aber weit gefehlt.

 

Unsere Erziehungsberechtigten können uns keine Finanzberatung nach dem Studium geben

Uni Coach iI
Uni Coach - Wir brauchen Vorbilder

 

Akademiker werden praktisch konditioniert nach Abschluss im Angestelltenverhältnis für die Träume von Anderen zu arbeiten. Wir sind Experte in der Verfassung und Auswertung von wissenschaftlichen Arbeiten. Da jedoch nur eine gewisse Prozentzahl der Masterabsolventen einen Dr. erwerben, wird dieses Wissen nach Abschluss nicht mehr gebraucht beziehungsweise angewendet. Wir verdienen mehr als Nichtakademiker und jede weitere Gehaltssteigerung kommt uns nicht vor wie eine, da mit ihr auch die Steuerabgaben steigen. Und so drehen wir uns Jahr für Jahr im Hamsterrad, zu reich zum Sterben und zu arm zum reich sein.

 

Vor allem finanzielle Themen wurden die gesamten Jahre meiner schulischen Laufbahn tot geschwiegen. Es gab keinen Unterricht, der mir zeigte, wie ich Geld spare, wie ich mich am besten auf die Rente vorbereite und welche Versicherungen, ich bis dahin brauche. Niemand sensibilisierte mich für Steuererklärungen und Aktienmärkte. Dies ist mir bis zum heutigen Tage unverständlich. Verdienen wir doch mehr. Ist unsere Rentenlücke doch größer, als die der Geringverdiener. Brauchen wir doch diese Informationen also dringend.

 

Wissen Sie welche Frage mir ein guter Coach gestellt hat? Was sind eigentlich meine Ziele nach dem Studium? Weiterhin fragte er mich, ob ich mein Leben lang nur eine Einnahmequelle besitzen möchte. Dies hat mich nämlich zum ersten Mal in meinem Leben richtig zum Nachdenken gebracht. Möchte ich mein Leben lang angestellt sein? Möchte ich abhängig von einem Arbeitgeber sein? Lege ich mein ganzes Leben in seine Hände? Die Antwort war nein. So wurde mir klar, dass ich mehrere Einnahmequellen benötigte. So fiel mir auf, dass ich mit meinem Wissen Kapital schlagen konnte. Das erste was ich also tat? Ich lud meine Bachelor- und Masterarbeit hoch und bot Sie zum Verkauf an. Noch heute (3 Jahre später) verdiene ich ein bisschen damit. Die Magie dahinter nennt sich Skalierbarkeit des Produktes. Ich habe diese wissenschaftlichen Arbeiten einmal geschrieben und generiere Einkommen, ohne weitere Arbeit zu investieren.

 

Professoren sind daher oft pleite, weil sie Wissen vermitteln und nicht Kapital aus diesem Wissen ausschlagen. Einer meiner Professoren fuhr beispielsweise immer Porsche und dies überraschte mich. Bis ich herausfand, dass er mehrere Kooperationen hatte und Vorsitzender von sämtlichen Vereinen in meiner Universitätsstadt war. Er schlug aus seiner Position und Macht Kapital und ließ die Doktoranden seine Arbeit machen. Jedem Studenten ist klar, dass Unternehmen viel Geld in die Hand nehmen, um sich an der Uni/Hochschule platzieren zu dürfen. In dieser Zeit wurde mir das erste Mal richtig Bewusst, dass es immer möglich ist weiteres Einkommen zu generieren, egal ob das Haupteinkommen aus dem Angestelltenverhältnis besteht.

 

Der klassische Berater für Themen nach dem Studium hat ausgedient

Uni Coach iI
Uni Coach - Fragen Sie Experten

Daher kann ich Ihnen nur raten schon im Studium einen Coach oder Mentor zu finden Glauben Sie mir. Kein erfolgreicher Mensch hat dies alleine geschafft. Jeder hatte  mindestens einen Trainer, Coach oder Mentor an seiner Seite. Wieso ich weiterhin immer noch von der “klassischen Beratung” an der Hochschule abrate. Stellen Sie sich einfach mal vor, Sie sind “Berater” an der Hochschule. Sie werden dafür bezahlt Studierende auf das spätere Leben vorzubereiten. Sie arbeiten über 40 Stunden die Woche, haben bis zu 10 Studenten am Tag bei sich sitzen und müssen jeden Studenten aus insgesamt 14.500 möglichen Studiengängen beraten.

 

Weiterhin differenzieren wir heute nicht mehr zwischen Uni und Hochschule. Wir haben private Institute, duale Studiengänge und Bildungsdienstleister die reine Online Angebote liefern. Weiterhin existieren Mischung zwischen Präsenz und Online Dienstleistern und Angebote mit und ohne Fernlehrgangbetreuung. Bei manchen Anbietern erhalten Sie Zertifikate, während andere mit weltweit anerkannten Siegeln locken. Wiederum andere verlassen sich immer noch auf das allseits bekannte IHK Logo auf den Zeugnissen. Regelstudienzeit gibt es kaum noch. Wir können uns zwischen Voll- und Teilzeit entscheiden. Mal studieren wir 20 Stunden, mal 30 Stunden die Woche Mal können wir uns Online zuschalten oder auch nur zu den Prüfungen gehen, wenn uns dies beliebt. Und da verlangen wir tatsächlich, dass die Studienberater bei gleicher Bezahlung, mehr Studieninteressierte und größerer Vielfalt eine adäquate Beratung durchführen können, welche auch noch auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind?

 

Vergessen Sie es! Wer Qualität möchte, muss immer mehr in die eigene Tasche greifen. Vergessen Sie die Studienberatungen des Jobcenters, die IHK unterscheidet in ihren Gründungsseminaren nicht zwischen Akademiker und nicht Akademiker. Da ich Wirtschaft studiert habe, kannte ich viele Themen bereits (Buchführung, Marketing). Möchten Sie eine maßgeschneiderte Beratung, suchen Sie sich Experten, die Ihnen zu mindestens die richtigen Methoden und Werkzeuge an die Hand geben, um die richtige Studien- oder Berufswahl zu treffen. Diese Menschen müssen den Arbeitsmarkt und dessen Prognose wie deren Westentasche kennen. Dies wird jedoch bei den wachsenden Coachinganbietern auf dem Markt erschwert, ist der Name „Coach“ nicht geschützt. Genau – jeder kann sich so nennen, sogar Sie.

 

Wo finden Sie einen externen Uni Coach

Uni Coach iI
Uni Coach - Die Suche geht los

 

Ferner gibt es keinen Coach für alles. Ich arbeite mit verschiedenen Netzwerken und Coaches zusammen. Einerseits habe ich einen Coach für Karriere, andererseits arbeite ich mit einem Coach, um meine Finanzziele zu erreichen. Sollten Sie im Studium noch nicht über die finanziellen Mittel verfügen, können Sie erstmal auf die Klassiker zurückgreifen. Kennen Sie einen Ex Kommilitonen, der schon das erreicht hat, was Sie erreichen möchten? Dann fragen Sie, ob er Ihr Mentor sein möchte. Lernen können Sie solche Dinge nur von Menschen, die schon erreicht haben, was Sie noch erreichen möchten. Sollten Sie Interesse an einem Coach haben, finden Sie einen unter https://www.coach-liste.de/.

 

Weitere Orte, wo Sie einen Coach finden:

 

  • Netzwerke
  • Meetups
  • Messen und Kongresse

 

Sie möchten direkt starten und nicht länger warten? Dann empfehle ich Ihnen das Buch “Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner” von Talane Miedaner. Hier können Sie Ihre Baustellen identifizieren, und anfangen an sich zu arbeiten. Ferner widmet dieses Buch ein ganzes Kapitel nur der Arbeit mit den Finanzen. Lesen Sie gerne im nächsten Schritt meinen Artikel, welcher zusammenfasst, was Finanzmindset mit Studium finanzieren zu tun hat.

 

Wenn Sie einen Coach für ein paar Stunden geschenkt bekämen, an welchem Thema würden Sie als erstes arbeiten? Schreiben Sie gerne einen Kommentar.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.